"Wachet auf!"

Der Tradition folgend lud die Gemeinde Leipzig-Mitte am zweiten Adventswochenende zu ihren beiden Adventskonzerten ein.

"Wachet auf!" – Unter diesem Motto standen die diesjährigen Konzerte. Der ehemalige Leipziger Gewandhauskapellmeister Felix Mendelsohn Bartholdy setze dazu im Oratorium Paulus den musikalischen Akzent. Nicht nur der Verweis auf das Gleichnis von den klugen & törichten Jungfrauen aus dem Matthäusevangelium, sondern auch die zu Ausdruck kommende Freude auf den „Freudensaal“ mit dem Hochzeits-/Abendmahl stellt eine Ankündigung der angestrebten Gemeinschaft mit Gott dem Schöpfer dar.

Das musikalische Programm führt über Lieder und Musikstücke der Adventszeit zum Weihnachtsfest. Chor, Orchester, Musikgruppen, Kinder der neuapostolischen Gemeinde Leipzig-Mitte erfreuten die Konzertbesucher. Der Einladung zum gemeinsamen Gesang mit „Stille Nacht“ in der Mitte des Konzertes und O, du fröhliche“ am Ende desselben folgten die Konzertgäste.

Mit langanhaltendem Applaus belohnte nach dem Verklingen des durch den Chor vorgetragenen „Jubilate“ zum Abschluss das Publikum alle Mitwirkenden. Mit dem von Ludwig van Beethoven vertonten Lied „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre“ lies der Chor geleitet von der Orgel in einer musikgewaltigen Zugabe das Konzert ausklingen.  

In beiden Konzerten wurde um Spenden gebeten. Im diesen Jahr standen dabei das Hospiz Villa Auguste Leipzig gGmbH, das Haus Steinstraße e.V. Verein für Kultur, Bildung und Kontakte und der Förderverein der Kirchgemeinde Leipzig-Mitte e.V. im Mittelpunkt. Groß war die Freude den Leiterinnen des Hospiz Villa Auguste und des Haus Steinstraße e.V. am Ende des sonntäglichen Konzertes eine Spende über jeweils 700 Euro übergeben zu können.

Wie auch im letzten Jahr bestand nach den Konzerten für alle die Möglichkeit bei dem ein oder anderen Getränk oder einem kleinen Imbiss den Abend in gemütlicher Runde im Gespräch ausklingen zu lassen.