2. Mitgliederversammlung

Am 05. November 2014 fand nun schon die 2. Mitgliederversammlung unseres Fördervereins statt.

Erneut waren viele Mitglieder der Einladung gefolgt, sodass die Beschlussfähigkeit mit 26 anwesenden Mitgliedern gegeben war.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden wurde in dem anschließenden Gebet mit unserem Evangelisten Kortüm der Dank für das bisher Erreichte zum Ausdruck gebracht und u.a. die Bitte für ein gutes Gelingen ausgesprochen.
Nach Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung wurde der Tätigkeitsbericht des Vorstandes präsentiert. 

Es wurde u.a. die Anzahl der stattgefundenen Vorstandssitzungen mitgeteilt, ein Kurzbericht über den leider erfolglosen Versuch der Fördermitteleinbindung (sächs. Sonderprogramm zur Unterstützung barrierefreier Investitionen) abgegeben, einem verstorbenen Mitglied gedacht und auch von der zum 19.08.2014 erteilten endgültigen Gemeinnützigkeit berichtet.

Hoch erfreut konnte der zum 31.10.2014 erreichte Spendenstand mit einer Nettosumme von 112.706,41 € verkündet werden. Bisherige Abzugspositionen beschränken sich auf eine spezielle 

Hochwasserhilfe über 680,00 € an betroffene Geschwister und bisherigen Kosten von 192,17 € für Notar- und Buchhaltungsaufwand. Dieser fantastische Spendenstand konnte durch 138 Einzel- bzw. Mehrfachspender erzielt werden.

Der Bericht beinhaltete ebenfalls eine kurze Umschreibung der mit der Kirchenleitung getroffenen Vereinbarung, die u.a. Regelungen enthält zur Auftragserteilung, Mittelbereitstellung, Bauverantwortung und sonstige relevante Festlegungen.

Die Tagesordnung setzte sich fort mit dem Jahresbericht des Kassenprüfers für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013.
Dem entsprechenden Antrag folgte die einstimmige Zustimmung der anwesenden Mitglieder zur Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2013.

Der Schluss der Tagesordnung bildete die Beleuchtung des derzeitigen Bautenstandes, der Hinweis auf nunmehr bestehende Endkostensicherheit und dem vorsichtigen Vorausschauen auf die erhoffte Fertigstellung bis Ende Februar 2015.